Intermediales Erzählen // Bild, Sound, Raum & Sprache

More

23. September 2017 to 24. September 2017 10:00 - 18:00

Wir sind die Ich-Erzähler und erzählen von uns. Mit unseren Worten, unseren Bildern, unseren Handlungen erklären wir uns oder tun so, als täten wir das, denn letztlich ist das eigene Bild die Erfindung, die über uns hinausweist, doch interessanter als wir es selbst sind.
Deutliche Bilder, keine Klischees, in denen sich die eigene Wirklichkeit deutlich macht und sich mit einer Anderen verbindet.

 

Medien- und genreübergreifend suchen wir nach Formen Gefundenes darzustellen.
Lecture Performance, Zeichnung, Keyboard-Entertainment und was so kommen möge…

Auf das es ideenreich und unterhaltsam werde!

 

Mitzubringen sind: spezielle bevorzugte Ausdrucksmittel (z.B.: Instrumente, Videokameras, Sprühdosen, Scheinwerfer, Fackeln, Mistgabeln… Brücken zur Öffentlichkeit aller Art ), Skizzenbücher (wenn vorhanden), Tagebucheinträge oder sonstige eigens angefertigte Texte z.B. Gedichte, Prosa (– solange sie nicht geheim bleiben müssen.)
Außerdem bis dahin folgende Listen anfertigen und mitbringen: 10 Dinge, die einem aufgefallen sind. 10 Dinge, die sich zu hassen lohnen. Und 10 Tipps.

 

Leitung: Theo Huber

Dauer: Samstag und Sonntag (23/24.09) //  je von 10-18 Uhr (mit Abschlussshow am Sonntag)

Anzahl der Teilnehmenden: max. 12 (ohne Altersbeschränkung)

Kosten: 80 Euro/p.P.