DAVID DOLLMANN // MIT EIGENEN AUGEN

MIT EIGENEN AUGEN

Männer mit Brillen. Nicht mehr und nicht weniger.
Aber was sehen wir wirklich? Eine Person? Eine Gesellschaft? Ein Lebensgefühl? Eine Einstellung? Ein Entwicklungsstadium? Eine Brille?

Die Arbeit „Mit eigenen Augen“ verschafft dem Betrachter Zugang zu einer anderen Welt. Einer sehr persönlichen Welt. Die Arbeit lädt ein hinter das Abbild eines Charakters, einer Person zu blicken. Sich in die Welt des Portraitierten zu begeben. Einen Blick hinter die Brillengläser zu wagen und sich zu fragen, wie es ist, wie es sein würde, wie es sein könnte. Warum es so ist, wie es ist. Mit den Augen des Portraitierten. Und mit den Eigenen.

Die Brille fungiert als Botschafter. Sie schafft es, dem Betrachter eine Geschichte zu erzählen. Die Geschichte des Mannes der Sie trägt, aber auch die einer ganzen Gesellschaft. Sie berichtet von schönen Tagen. Von schwierigen Zeiten. Von Problemen und Lösungsansätzen. Von Existenziellem und Irrelevantem. Von Alltäglichem. Von Absurdem. Sie schärft nicht nur den Blick für die Welt des Portraitierten, sondern fordert den Betrachter auf, auch seine eigene Sicht zu reflektieren. „Mit eigenen Augen“ ruft die Frage auf, was wir wirklich sehen. Männer mit Brillen?

 

©David Dollmann // Www.DavidDollmann.Com

Date

5. Juli 2015

Category

KAOTen Projekte, Kunst

Abonniere den KAOS Newsletter, um Anektdoten und Neuigkeiten aus dem KAOS zu erhalten.

Holler Box